Netzplanstation 2_20px

Kürzere Reisezeiten im Schienenpersonenverkehr, optimierte Transportzeiten und die Verdichtung von Taktverkehren – das alles ermöglicht der Deutschlandtakt. Doch wie funktioniert das?

Was ist der Vorteil?

Gleiche Ankunfts- und Abfahrtzeiten

Das Ziel des integralen Taktfahrplans ist es, dass Züge aus Nah- und Fernverkehr im ganzen Netz abgestimmt an wichtigen Bahnhöfen (Knoten) ankommen, abfahren und untereinander Anschluss haben.

Einfaches Zusteigen und entspanntes Umsteigen

Dies führt zu kürzeren Umsteigezeiten an den Bahnhöfen. Zudem ist ein getakteter Fahrplan für die Reisenden übersichtlicher und lässt sich so einfacher merken.

Wie funktioniert’s?

Der Takt bestimmt den Rhythmus

Die Züge sollen zu festen Taktzeiten aufeinander abgestimmt an einem Bahnhof ankommen. Ermöglicht wird dies durch einen sich ständig wiederholenden Takt innerhalb des Verkehrsnetzes. Dadurch kann auch der Schienengüterverkehr besser eingetaktet werden. Diese Optimierung kann nur funktionieren, wenn die Kantenzeiten (Fahrtdauer zwischen zwei Taktknoten inklusive der Haltezeit dort) innerhalb eines Verkehrsnetzes harmonieren.

Die einfache Faustregel für die Kantenzeiten ist das 30–60–90 Minuten-Fahrzeitraster – in diesem Zeitabstand sollten die Umsteigebahnhöfe für eine optimale Taktung liegen.

Ein Beispiel:

Streckengeschwindigkeit anpassen

Die wohl einfachste Methode, um die Bahnhöfe im Takt zu erreichen, ist, die Streckengeschwindigkeit für die Züge anzupassen. Es kommt dabei nicht darauf an, überall die Strecken für maximale Geschwindigkeit auszubauen. Die Züge müssen so schnell fahren, wie es für das Erreichen des (Umsteige-) Bahnhofs im vorgegebenen Zeittakt nötig ist. Umgekehrt: Wo wenige Minuten fehlen, um zwei Bahnhöfe optimal zu verbinden, ist zusätzlicher Ausbau für höhere Geschwindigkeit nötig.

Schienennetz ausbauen

Das Verkehrsnetz muss dem Taktfahrplan angepasst und im Hinblick auf Fahrzeiten und Kapazitäten passgenau ausgebaut werden.

Ausbau der Bahnhöfe (Knotenpunkte)

Um optimale Umstiege zu ermöglichen, müssen auch die Bahnhöfe so ausgebaut sein, dass sie einen reibungslosen Zugverkehr und zeitsparende Umstiege ermöglichen.

Hier die Infografik zum Thema als PDF herunterladen!

Netzplanstation 2_28pxNetzplanstation 1_20px

article.related.*

Deutschlandtakt kompakt

Mit dem Deutschlandtakt wird Mobilität neu gedacht – durch abgestimmte, schnelle und verlässliche Verbindungen im...

Infrastruktur nach Maß: So startet der Deutschlandtakt

Der Deutschlandtakt mit seinem Zielfahrplan und einer darauf abgestimmten Infrastrukturausbauplanung ist ein langfristiges Projekt, mit...