Netzplanstation 2_20px

Viele Mitspieler, viele Instrumente – eine neue Ära. Deutschland hat Großes vor: Der Bund strukturiert den Schienenverkehr komplett neu, um die Weichen für eine umweltfreundliche Zukunft zu stellen.

Mehr Bahn, mehr Strecken und Gleise, mehr Kapazität für Personen- und Güterverkehr leisten einen großen Beitrag zur Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene und damit einhergehend zur Reduzierung der CO2-Emissionen. Um eine nachhaltige Verkehrswende zu schaffen, ziehen viele Akteure an einem Strang. Nur im gemeinsamen Handeln kann jeder von einem starken und optimal genutzten Bahnsystem profitieren.

Wir bringen zusätzliche Schienenprojekte aufs Gleis, die ein echter Gewinn für das gesamte Schienennetz und die Regionen sind. Mit ihnen beseitigen wir Engpässe, schaffen mehr Kapazitäten und stellen die Infrastruktur für den Deutschlandtakt bereit. Unsere Ziele: kürzere Fahrzeiten und bessere Verbindungen, auch in den Metropolregionen. Wir gehen damit einen weiteren Riesenschritt hin zu einer pünktlicheren und verlässlicheren Bahn und zum Wow-Effekt auf der Schiene.Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Akteure des Deutschlandtakts sind auf politischer Ebene das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie die Verkehrsministerien der Länder. Weiter die DB Netz AG als Eisenbahninfrastrukturunternehmen, die Aufgabenträger und -organisationen der Länder, die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVUs), die Güterverkehrswirtschaft sowie zahlreiche Verbände. Im Auftrag des BMVI und in Abstimmung mit allen Akteuren entwickelt das Unternehmen SMA und Partner AG die Fahrpläne der Zukunft.

Mobilität neu erfinden: Gemeinsam engagieren sich die Unternehmen der Bahnindustrie für mehr Klimaschutz und mehr Kundenqualität.

Der Deutschlandtakt erlaubt ungleich mehr Kapazität und höhere Taktung für ein qualitativ neues Reiseerlebnis. So wird die emissionslose Schiene immer mehr Menschen überzeugen. Die Bahnindustrie in Deutschland steht als exzellenter Technologiepartner bereit in der Evolution hin zu einer neuen Mobilitätsära. Deutschland braucht jetzt Innovationen und Pioniergeist, um Clean Mobility orchestriert ins Werk zu setzen.Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Dr. Ben Möbius, Hauptgeschäftsführer des Verbands der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V.

Alle Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) arbeiten bundesweit gemeinsam an einem Ziel: Reisende sollen bequem und schnell von A nach B kommen.

Die BAG SPNV und ich arbeiten schon seit mehr als zehn Jahren für den Deutschlandtakt. Es ist großartig, dass es endlich richtig losgeht. Für mich ist der Deutschlandtakt der große Bruder der vielen guten regionalen Taktverkehre, die wir seit vielen Jahren haben. Der Deutschlandtakt ist aber noch mehr: Er ist der Kern einer neuen Bahn. Für die Fahrgäste bedeutet der Deutschlandtakt: einfach ankommen.Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Bernhard Wewers, Vizepräsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger (BAG) des SPNV e.V. und Sprecher der AG Deutschlandtakt der BAG SPNV

Kundenfreundlich im öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Die Eisenbahnverkehrsunternehmen geben ihr Bestes, um den Schienenverkehr zu stärken.

Der Deutschlandtakt ist ein ,Gamechanger‘ für unser Eisenbahnsystem. Alle Verkehre werden deutschlandweit in einen Takt gebracht. Die Kunden im Personen- und Güterverkehr gewinnen durch schnellere, häufigere und bessere Verbindungen. Und das Beste: Schon in den nächsten Jahren wird es spürbare erste Schritte in Richtung Zielfahrplan geben!Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG
Der Deutschlandtakt ist erstens ein integraler deutschlandweiter Taktfahrplan. Zweitens ist er künftig die Richtschnur für den Infrastrukturausbau der Schiene. Und drittens ermöglicht er ein noch besseres Verkehrsangebot – wenn die Politik den richtigen wettbewerblichen Rahmen schafft.Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Dr. Matthias Stoffregen, Geschäftsführer der mofair e.V.

Werte schaffen. Werte schützen. Die deutsche Bauindustrie schafft nachhaltige Konstruktionen für eine umweltfreundliche Zukunft.

Zur Realisierung des Deutschlandtakts benötigen wir eine moderne, zuverlässige Schieneninfrastruktur sowie eine nachhaltige Instandhaltungsstrategie. Die Bauindustrie steht als kompetenter Partner zur Verfügung, um die dafür notwendigen Baumaßnahmen zu realisieren.Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Peter Hübner, Präsident des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie e.V.

Mensch und Natur im Mittelpunkt. Zahlreiche Interessenverbände forcieren die Verkehrswende hin zum umweltfreundlichen Schienenverkehr.

Mit dem Deutschlandtakt hat die deutsche Verkehrspolitik einen Plan für eine klimafreundliche Mobilität mit einem höheren Marktanteil der Schiene. Nun kommt es darauf an, dass dieser Plan so schnell wie möglich Realität wird.Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene e.V.

Deutschlandtakt bedeutet nicht nur Personenfernverkehr. Es steckt doch so viel mehr hinter dieser Idee: Es geht um bessere, schnellere und zuverlässigere Verkehrsangebote für Personen und Güter. Der erste Schritt ist ein konsequent auf dieses Ziel ausgerichteter Aus- und Neubau des Schienennetzes.Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Ingo Wortmann, Präsident des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)
Der Deutschlandtakt bringt enorme Verbesserungen für die Fahrgäste und für das gesamte Schienennetz. Durch schnelle Verbindungen und abgestimmte Anschlüsse bis in die hintersten Winkel des Landes werden mehr Menschen die umweltfreundlichen Verkehrsmittel Bahn und Bus nutzen. Der VCD setzt sich seit Jahren für den Deutschlandtakt ein und wird dessen Umsetzung nach besten Kräften unterstützen.Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Kerstin Haarmann, Bundesvorsitzende des Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)

Klimaschutz erfordert den Aufbau einer attraktiven Alternative zum energieintensiven Straßen- und Luftverkehr. Der Deutschlandtakt ist der Kern einer Angebotsoffensive, der dem Schienenverkehr die Hauptrolle bei der Mobilität der Zukunft zuweisen wird.Atoms/Icons/Zitatende IconAtoms/Icons/Zitatende Icon
Hans Leister, Co-Vorsitzender der Koordinierungsgruppe Deutschlandtakt und Vorstandsmitglied der Allianz pro Schiene e.V.

Netzplanstation 2_28pxNetzplanstation 1_20px

article.related.*

Der Herr der Knoten

Welcher Zug hält zu welcher Minute an welchem Bahnhof? Wie werden die vorhandenen Trassen optimal...

Infrastruktur nach Maß: So startet der Deutschlandtakt

Der Deutschlandtakt mit seinem Zielfahrplan und einer darauf abgestimmten Infrastrukturausbauplanung ist ein langfristiges Projekt, mit...